Höchste Sicherheit beim Betanken

Auszug aus dem "Brennstoffspiegel" 08/2018:

„Einfache und sichere Lösungen, die dem Tankwagenfahrer die Arbeit er­leichtern und auch für Tankstellenbe­treiber und Spediteure die Risiken mi­nimieren - das ist unser Metier''. sagt Dagmar Höckner -Schallmeiner, geschäftsführende Gesellschafterin von Secu-Tech.

Der österreichische Techno­logie-Anbieter rund um die Mineralöl­logistik zeigte dafür auf der  UNITI Expo u.a. zwei EX-zertifizierte Produkte: das,,O²PID" und das „SECU PIDTest"-Gerät. Das   innovative „0²-PID"  verbin­det die Produkterkennung nach EN14116 mit der Überfüllsicherung nach EN13616. Die Kontrolle, ob der Schlauch korrekt angeschlossen ist, die Produkt-Identifikation (PID) für den Vermischungsschutz und die Überfüllsicherung sind damit in einem Gerät vereint.

So wie bei der Produkterkennung werden auch hier die Informationen über die Überfüllsicherung durch den leitenden Schlauch an die Tankwage­nelektronik übermittelt. Es entfallen aber Grenzwertgeber- Kabelverbin­dungen vom Tankfahrzeug zum Tank­stellentank, was eine enorme Installa­tionskosten- und Equipmentersparnis an Tankwagen und Tankstelle bedeu­tet. Somit gehört das mühsame Hand­ling mit den Kabeln der Vergangenheit an. Die Tankwagenelektronik erkennt das 0²-PID und erwartet in diesem Sin­ne keine Kabelverbindung", beschreibt Höckner-Schallmeiner das Prinzip. Bei Tankstellen mit installierten Grenz­wertgebern und Anschlussarmaturen für die Kabelverbindung wird diese unterstützt.

Der SECU PID-Tester ist ATEX-zerti­fiziert und dient zur einfachen Kontrol­le der richtigen Installationen der PIDs. Damit ist er ein unverzichtbares Teil bei jeder Installation sowie Wartung bzw. jedem Service an der Tankstelle oder am Depot. Durch einfaches Anhalten der sogenannten  Krokoklemmen an die Erde und an die Produktkupp­lung sind die Informationen über die Programmierung des angeschlossenen PIDs und den jeweiligen Hersteller ab­rufbar.

Handelt es sich um Secu-Tech MultiPIDs, kann auch einfach die (Wie­der-)Programmierung der PID-Kanäle über den EX-geprüften USB/232 Adap­ter vorgenommen werden. Bei SECU­ SinglePIDs oder dem 0²-PID lässt sich die (Wieder-}Programmierung direkt mit dem SECU PID-Tester in Minuten­schnelle vornehmen.

Brennstoffspiegel072018