TANKSTELLE

Mineralölgesellschaften und Spediteure möchten Produktvermischungen und Überfüllungen vermeiden, welche bei der Entladung des Tankkraftwagens an den Tankstellen und bei der Verladung an den Verladeanlagen vorkommen. Damit eliminieren Mineralölgesellschaften und Spediteure die enorm hohen Kosten und Aufwendungen, die Produktvermischungen und Überfüllungen verursachen und schützen deren Ruf und Marke.
Das Komplettsystem “SECU Multi Tank” beinhaltet alle Komponenten für die Treibstoffauslieferung beginnend bei der Befüllung des Tankwagens am Depot bis zum Abladen des Treibstoffes an der Tankstelle. Qualitätssicherung (QSS), Überfüllsicherung (AS) und Erdungskontrolle sind integriert. Fehlbetankungen und Umweltschäden durch Überfüllungen sind dadurch ausgeschlossen.

abladen tankstelle

Verfügbare Komponenten für die Tankstelle:

  • SECU MultiPID (für Zentralfüllschächte)
  • SECU SinglePID (für Einzelfüllschächte oder Einzelanschlüsse)
  • SECU O2-PID – das innovative System für Produktvermischungsschutz und elektronischen Überfüllschutz in 1 System
  • SECU Multiplexer – zur Überwachung von bis 6 elektronischen Grenzwertgebern
  • SECU PID-Tester zum Test der korrekten Programmierung und Installationen, (wieder)Programmieren von SECU SinglePIDs und SECU O2-PIDs, sowie für Service- und Wartungszwecke (Installateure und Kontraktoren)
  • SECU USB/232 ATEX geprüfter Adapter zur (wieder)Programmierung der SECU MultiPIDs in der EX-Zone (Installateure und Kontraktoren)
  • Isolierte Kupplungen verschiedenster Größen und Typen

An der Tankstelle wird ein SECU MultiPID oder SECU SinglePID installiert (abhängig davon, ob es sich um einen zentralen- oder Einzelfüllschacht handelt).

Der entsprechende Produktcode kann direkt an der Tankstelle und während der Installation mit dem PC über einen EX-geprüften Schnittstellenadapter oder mit dem SECU PID Tester programmiert werden. Jede Kupplung wird gegen Erde isoliert und über das jeweilige PID ein Erdungsanschluss geführt.

Die Installation ist sehr einfach und erfordert keinen Stromanschluss im Füllschacht.
Die Programmierung kann am PC gespeichert werden und steht zum späteren Abruf bei
einer eventuellen Produktänderung zur Verfügung.
Die Erdungsklemme am Tankfahrzeug wird wie üblich weiterverwendet.
Gaspendelanschlüsse können ebenfalls überwacht werden.
Möglichkeit zum späteren Upgrade auf eine elektronische Überfüllsicherung:

  • Elektronische Überfüllsicherung

SECU MultiPower ist bereits mit Schaltverstärkern für den Anschluss von Kabel-Überfüllsicherungen ausgestattet (bis zu 6 Kanäle sind in 1 MultiPower verfügbar). Daher werden am Tankfahrzeug keine weiteren zusätzlichen Schaltverstärker benötigt.

Die Tanks an der Tankstelle müssen dazu mit elektronischen Grenzwertgebern und Anschlüssen ausgestattet werden.

Oder nützen Sie besser -

SECU O2-PID - sollten Sie sich für Produktvermischungsschutz und elektronische Überfüllsicherung entscheiden ist dies die optimale innovative Lösung. O2-PID ist eine Kombination beider Lösungen in 1 System.
Bei Verwendung des O2-PID in Ihrem Tankstellentank werden sowohl die Produktvermischungsschutzinformationen sowie die Überfüllschutzinformationen durch den leitenden Schlauch zur Tankwagensteuerung weitergeleitet. Es sind keine weiteren Kabelverbindungen zwischen Tankwagen und Tankstelle nötig.

Eine weitere Möglichkeit der Überfüllsicherung bietet der SECU Multiplexer im Füllschacht der Tankstelle. Dieser kann bis zu 6 elektronische Überfüllsicherungen verwalten und nur mit 1 Kabelanschluss vom Tankwagen zur Tankstelle verarbeiten. Dieses Kabel sichert zusätzlich einen perfekten Erdungsanschluss.
Optional zu den elektronischen Überfüllsicherungen können mit dem SECU Multiplexer auch Daten von vorhandenen ATG Systemen ausgewertet werden.
Das SECU MultiPID, SECU Single PID, SECU O2-PID und der SECU PID-Tester benötigen keine Stromversorgung und sind ATEX-zertifiziert.
Das System ist nach EN14116 bzw. EN13616 ausgelegt, somit können auch die Fahrzeugelektroniken anderer Hersteller die PID- und Überfüllschutz-Informationen entsprechend auswerten.
Der ATEX geprüfte SECU PID Tester dient zur Überprüfung der korrekten Installation und Programmierung der SECU SinglePIDs und SECU O2-PIDs und ist perfekt für Service- und Wartungszwecke geeignet.
Der ATEX geprüfte SECU USB/232 Adapter dient zur (wieder)Programmierung der SECU MultiPIDs in der EX-Zone. Die Daten der Tankstelle können auf dem PC gespeichert und wiedergelesen bzw. abgerufen und verändert werden.

 

Kontaktformular